Suchergebnisse

Infos

Hier finden Sie weiterführende Informationen:

Autovermietung

Notfallnummern

Allgemeine Rufnummern:

Hinweis:
für Anrufe aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz beachten Sie die spanische Vorwahl 0034

Allgemeiner Notruf: 112
Policia Local: 092
Policia Nacional: 091
Guardia Civil: 062
Feuerwehr: 085 (für Palma 080)
Ambulanz: 061
Seenotruf: 900 20 22 02
ADAC Ambulance Service: 0049 89 76 76 76
Krankenwagen Rotes Kreuz: 971 20 22 22
ADAC: 0049 89 22 22 22
Abschleppdienst Palma: 971 205912
Touristeninformation: 971 712216
Fundbüro Palma: 971 2255900
Inselradio 95.8: 971 728738

Medizinische Versorgung

Notdienst 24 h: +34 609681168
Deutsches Facharztzentrum Paguera:
Calle Malgrat 6
07160 Paguera
MO-FR 9-18 Uhr
SA 9-12 Uhr
+34 971 685333
Deutsches Facharztzentrum Santa Ponsa:
Av. Jaume I 100
07180 Santa Ponsa
MO-FR 9-18 Uhr
SA 9-12 Uhr
+34 971 695585
Internationales Facharzt Zentrum Palma
Clinica Picasso:
Avd. Picasso 57 bajos
07014 Palma de Mallorca
Termin auf Anfrage
+34 971-220666
Internationales Facharztzentrum Palma
Centro Médico Porto Pi:
Paseo Maritimo / Avenida Gabriel Roca 47
E-07015 Palma de Mallorca
Porto Pi 8, 1ª + 2ª
Edificio Reina Constanza
E-07015 Palma de Mallorca
+34 971 707035 /
+34 971 707055
Medizinzentrum Santanyí:
Carrer den Llaneras,
207650 Santanyi
MO-FR 9-13 Uhr
und nach Vereinbarung
 +34 971 642111

 

Diplomatische Vertretung

Vize-Konsulat der Bundesrepublik Deutschland
C./ Porto Pi 8,
3. Stock D
07015 Palma de Mallorca
+34 971 707 737

 

Ehrenkonsulat von Österreich
Calle Costa Rica, 21-Bajos
E-07014 Palma de Mallorca
+34 971 289 197

 

Konsulat der Schweiz
Antonia Martinez Fiol 6 3°A
07010 Palma de Mallorca
+34 971 768 836

Feste & Feiertage

Januar

01. Jan.: Neujahr (Cap d’any)

06. Jan.: Landung der Heiligen Drei Könige in Palma (El Reis Mags)
In Palma legt gegen 17:30 Uhr das geschmückte Schiff der Heiligen Drei Könige an der Alten Mole an. Von dort aus zieht ein stattlicher Umzug durch die Innenstadt, mit Kurs auf das Rathaus (u.a. über Antonio Maura, Carrer Unió und Avda. Jaume III). Auch in vielen anderen Orten der Insel finden Umzüge zu Ehren der Heiligen Drei Könige statt.

16. Jan.: ‚Verhexte Nacht‘: Vorabend des Antoniusfestes
Am Vorabend des Sant Antoni (Namenstag des Schutzheiligen Sankt Antonius, Schutzheilige der Tiere) wird vor allem in Artá, Calviá, Costitx, Manacor, Mancor del Valle, Muro, Santa Eugenia, Santa Maria (del Cami), Sa Pobla und Soller, ausgelassen gefeiert. Vielerorts werden Scheiterhaufen entzündet . 
Um diese Freudenfeuer („Foguerons“) tanzen als Teufel verkleidete Gestalten („dimonis“), dazu werden traditionelle Lieder gesungen. Zum Schluss vertreibt der Heilige Antonius die bösen Mächte – besonders sehenswert in Sa Pobla!

17. Jan.: Sant Antoni (Namestag des Hl. Antonius)
Vielerorts gibt es Prozessionen mit Segnungen von Haustieren  (Sant Antoni ist Schutzheiliger der Tiere („Ses Beneides“)), es folgt ein üppiges Mittagsmahl. Das mallorquinische Aalgericht Espinagada, ein Blechkuchen mit Süßwasseraal und Gemüse, gehört immer dazu.

In Pollenca ereignet sich mittags auf dem Plaza Vella das Spektakel „pi de Sant Antoni“ : An der Spitze einer eingeseiften Pinie wartet eine Prämie (ein Hahn) für den Ersten, der den Baum erklommen hat.
19. Jan.: Sant Sebastià
Viele Besucher kommen am Abend nach Palma, um in den Namenstag des Heiligen Sebastian reinzufeiern. Es wird viel geboten: Livemusik auf allen großen Plätzen der Hauptstadt (Programm bei der Stadtverwaltung Palma erhältlich), Barbecues an jeder Ecke und Party bis in den frühen Morgen.

20. Jan.: Beginn des einwöchigen Patronatsfestes für „Sant Sebastià“ in Palma 
Palmas Läden und Büros haben geschlossen, am Abend gibt es ein großes Feuerwerk am Hafen. Das ganze Programm der Patronatswoche veröffentlicht die Stadt Palma im Januar auf ihrer offiziellen Website www.palmademallorca.es

Februar

Carnaval

In Palma und in anderen Städten finden große Karnevalsumzüge („Sa Rua“) statt. Außerdem gibt es extra für Kinder zusätzlich kleinere Umzug, die „Sa Ruerta“. Die Narren legen sich bei ihrer Kostümwahl und dem Wagenschmuck mächtig ins Zeug, denn es finden auch Kostüm- und Wagenwettbewerbe statt. Abends werden viele Kostümbälle veranstaltet. Vielerorts ist das Karnevalsprogramm gut gefüllt; mit Straßenfesten, Kinderprogramm und Partys.

März

1. März: Dia de les Illes Balears (balearischer Regionalfeiertag)

Am 1. März 1983 trat das Autonomiestatut für die Balearen in Kraft. Anlässlich diese Ereignisses wurde der 1. März zum Feiertag erklärt.

20. März: Palmsonntag (Domingo de Ramos):
Ab Palmsonntag ziehen wieder die Büßer durch die Straßen Palmas: Bis Karfreitag stehen täglich eindrucksvolle Osterprozessionen auf dem Programm, auch in vielen anderen Orten der Insel.

Außerdem findet in der Hauptstadt ein Palmenmarkt mit Buden vor der Kirche Santa Margalida statt.

Ostern (Pasqua) und Karwoche (Semana Santa):

24. März: Gründonnerstag (Jueves Santo):

Bei Festzügen der verschiedenen christlichen „Bruderschaften“ (cofraries) werden geschmückte Figuren durch die Orte der Insel getragen. Die einzelnen Szenen des Leidenswegs Jesus Christus sind das Thema der Feierumzüge.

In Palma ist ab ca. 19 Uhr der größte Umzug aller rund 30 Kapuzen-Bruderschaften (Büßer) Mallorcas zu sehen (Processió de la Sang).

25 März: Karfreitag (Viernes Santo):
Bei Anbruch der Dunkelheit beginnt die stimmungsvolle Kreuzabnahme-Prozession vom Kalvarienberg zur Pfarrkirche in Pollenca (Devallament).

Gegen 23 Uhr findet in Sineu die Prozession „Sant Entierro“ (Heilige Grablegung) statt.
27. März: Ostersonntag (Domingo de Pascua)
Um 8 Uhr startet die Messe in Llucmajor; es folgt die Führung der Jesusstatue in einer Männerprozession von der Kirche zum Rathausplatz zur Begegnung (Encuentro) mit der von Frauen getragenen Marienfigur.

28. März: Ostermontag (Lunes de Pascua): 

PollencaFesta d’es Puig: Wallfahrt auf den Berg (seit 1640) mit Messe und anschließenden Volkstänzen und Spielen. Der Verzehr von traditionellen Pasteten aus Fleisch und Käse ( „Panades“– und „Fromatjades“-Pasteten) gehört auch dazu.

29. März: Osterdienstag:

An diesem Tag finden Wallfahrten in vielen Ortschaften der Insel statt, z.B. in AlgaidaLlubíMontuiriPetraSa Pobla oder Vilafranca. (Achtung: Kein gesetztlicher Feiertag!)

April

Mitte April: 

Weltfolklorefestival in Palma – rund 2000 Tänzer und Musiker aus über 30 Ländern treten auf allen großen Plätzen der Metropole auf.

Mai

01. Mai (Día del Trabajo):

Tag der Arbeit – gesetzlicher Feiertag.

2. Sonntag im Mai: La Feria de Sóller:

Beginn des 1-wöchigen Stadtfestes in Sóller. Viele kleine und große Aktionen füllen das Programm.

2. Montag im Mai: Moros i Cristians:

Der Sieg über die Korsaren (11. Mai 1561) wird in Sóller immer groß gefeiert. Mit einer nachgespielten Schlacht, die am Strand von Port de Sóller beginnt, wird an die historische Tat erinnert.

 26. Mai: Fronleichnahm (El Corpus):
Die Prozession der Adler (Processó de les Aguiles) in Pollenca führen zwei Mädchen in kostbar geschmückten Adler-Kostümen an.

Juni

11. Juni – 12. Juni:  Kräutermesse (Fira de ses Herbes) in Selva.

26. Juni: Sankt-Petrus-Fest (Sant Pere)
Schiffsprozessionen und imposante Feuerwerksspektakel in den Häfen von Palma, Alcúdia, Andratx, Sóller und Cala Ratjada.

Juli

16. Juli: Festa de Mare de Deu del Carme:
Beginn des 1-wöchigen Festes zu Ehren der Schutzheiligen der Fischer, in Pollenca.

28. Juli: Cavalcada de la Beateta:
Festwoche zu Ehren der Inselheiligen St. Catalina Tomàs, in Valldemossa.

Ende Juli:
Internationales Folklorefestival in Sóller (mit über 200 Sängern und Tänzern).

Letztes Juli-Wochenende:
Nächtliche Wallfahrt von Palma nach Lluc zum Gnadenbild der Moreneta (schwarze Madonna).

Juli – August – September

Programme im Sommer:
In vielen Orten werden zahlreiche Sommerprogramme „Nits a la fresca“ (Nächte im Freien) angeboten und/oder „Festes d’estiu“ (Sommerfeste) ausgerichtet.

Patronatsfeste:
In den Sommermonaten feiern viele Orte ihre Patronen mit einem mehrtägigem Programm, z.B. mit Folklore-Tänzen, Open-Air-Konzerten, Bällen, Festessen auf dem Marktplatz, Kinderattraktionen, sowie Ausstellungen.

August

2. Aug.: Moros i Cristians
In Pollenca beginnt gegen 19 Uhr nahe dem Hahnenbrunnen, die historische Schlacht von 1550 zwischen Piraten und Pollencinern. Ihren alljährlichen Sieg feiern die Ortsbewohner bis in den frühen Morgen; außerdem gibt es um Mitternacht ein großes Feuerwerk!

Nacht 1./2. Aug.: Marxa des Güell a Lluc a peu

Nachtwanderung von Palma zum Kloster Lluc. Start an der Plaça des Güell um 23 Uhr. Strecke ist 48 km lang. Es ist jederzeit möglich aufhören. An der ganzen Strecke stehen Verpflegungstische und Sanitäter.

Anmeldung:  www.desguellallucapeu.es oder vor Ort (mit symbolischer Teilnahmegebühr).

September

Erster Sonntag im Sept.:
Prozession zu Ehren von Catalina Tomàs in Santa Margalida.

Ende Sept.: Weinfest in Binissalem (genauer Termin für 2015 noch nicht bekannt):

Am Samstag erfreut man sich nachmittags am großen Umzug der prächtig geschmückten Wagen und der Musikgruppen. Am Sonntag wird ausgiebig gefeiert. Wer Weine verkosten will, der kann samstags und sonntags eine kleine Weinmesse besuchen und verschiedene Weine der Binissalem-Bodegas probieren.

Oktober

02. Okt.: Fest der Blutwurst

Kostproben inseltypischer Würste, Folklore mit Tänzen und Dudelsackmusik stehen in Sant Joan auf dem Programm.

November

Dezember

Advent / Weihnachten
Das Weihnachtsfest wird traditionell groß gefeiert. In Palma findet ein wunderschöner Weihnachtsmarkt auf der Plaza Mayor statt, der unbedingt einen Besuch wert ist. Marzipan und Mandelnougat wird reichlich verspeist, aber auch Schmalzgebäck und kandierte Früchte stehen bei den Insolanern hoch im Kurs.

Heiligabend ist absoluter Familientag, an dem es je nach eigener Tadition unterschiedlichste Festessen gibt.
Oft wird danach noch eine Heilige Messe besucht.
 Ein Highlight an diesem Abend ist der Roscón de Navidad (Kranzkuchen). Neben getrockneten Früchten befindet sich im Kuchenteig eine Münze (manchmal auch eine Bohne oder eine Spielfigur). Wer sie findet, darf sich zur Belohnung eine Krone aufsetzen.
31.Dez.: Silvester

Wer in Spanien bzw. auf Mallorca ins neue Jahr reinfeiern möchte, sollte zwölf Weintrauben bereithalten. Auf jeden der zwölf Glockenschläge um Mitternacht wird dann nach altem Brauch eine Weintraube verzehrt. Das soll Glück für das neue Jahr bringen.

Übernachten

Palma:

Boutique Hotel Calatrava

Der Stadtteil Sa Calatrava liegt in der historischen Altstadt Palmas und gibt dem Hotel seinen Namen. Dieses liegt nur wenige Schritte von den berühmtesten Bauwerken Palmas entfernt: der Kathedrale und dem Almudaina-Palast. Das Stadthotel ist in einem Gebäude aus dem 19. Jh. untergebracht und besteht aus insgesamt 6 Stockwerken. Der Haupteingang des Hotels befindet sich an der Plaza Llorenç Villalonga und die rückwärtige Fassade liegt genau gegenüber dem Theater Xesc Forteza.

www.boutiquehotelcalatrava.com

Luxory Boutique Hotel Can Alomar

Das Luxury Boutique Hotel Can Alomar befindet sich in einem unter Denkmalschutz stehenden Stadtpalais von kunsthistorischem und architektonischem Wert. Es erhebt sich eindrucksvoll am bekannten Paseo del Borne (Passeig del Born), einer zentral gelegenen romantischen Allee in Palma. Hier kann man wunderbar spazieren gehen und die Eleganz und den Charme der Stadt genießen. Dank seiner Lage im Zentrum befindet sich das Hotel inmitten der bekanntesten kunsthistorischen Bauwerke, den besten Einkaufsvierteln mit besonders exklusiven Markenboutiquen und einem umfangreichen gastronomischen Angebot.

http://www.boutiquehotelcanalomar.com

Can Cera Hotel

Der Gebäudekomplex liegt innerhalb der Stadtmauern, in unmittelbarer Nähe zur Kathedrale, zwischen der Plaça de Santa Eulàlia und der Plaça de Sant Francesc.

Unter dem Einfluss italienischer Architekten der Renaissance erhielt das Gebäude trotz einer gewissen stilistischen Strenge ein ausgesprochen attraktives Äußeres.

Der Innenbereich ist außerordentlich beeindruckend und präsentiert überschwänglichen Reichtum: großzügige Räumlichkeiten, hohe Kassettendecken, Balkone und natürlich eine palastartig anmutende Innenausstattung.

www.cancerahotel.com

Puro Hotel

Das moderne Design-Hotel Puro befindet sich in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert und liegt inmitten der Altstadt Palmas, im „La Lonja Viertel“. Mit seinen hundertjährigen Gebäuden und den gepflasterten Gassen ist dieses Viertel eines der beliebtesten der Hauptstadt.

Genießen Sie tagsüber eine große Auswahl exklusiver Geschäfte, Galerien, Restaurants und Bars in einer lebendigen Atmosphäre und zur fortgeschrittenen Stunde ein pulsierendes Nachtleben.

Mit seinen 51 Zimmern bietet dieses gastfreundliche Stadthotel eine Kombination aus modernem Design, Stil und viel Komfort. Jedes Zimmer wurde anders gestaltet und besitzt dadurch seinen eigenen Charakter.

www.purohotel.com

Portixol:

Portixol Hotel

Das Portixol Hotel verbindet Tradition und Historie mit modernem Style und Komfort auf einzigartige Weise. Es bringt skandinavische Geradlinigkeit mit mediterranem Flair in Einklang und überrascht den Gast mit viel Platz und Licht. Ein Restaurant mit Barbereich gehört ebenfalls zum kleinen Stadthotel. Durch seine Lage am Hafen Portixol erhielt es seinen Namen.

www.portixol.com

Playa de Palma

HM Hotel Gran Fiesta

Das prachtvolle Vier-Sterne-Hotel HM Gran Fiesta liegt direkt am Meer, an der Playa de Palma. Von hier aus sind die vielen Freizeitangebote der Playa de Palma gut zu erreichen. In der Nähe befinden sich schöne Restaurants, das Einkaufszentrum „La Ribera” sowie ein Aquarium und das Aqualand. Außerdem ist der Flughafen nur 4 km entfernt. Insgesamt verfügt das Hotel über 313 voll ausgestatte Zimmer mit Meerblick.

www.hmgranfiesta.com

Doch lieber ein Finca-Urlaub? Schauen Sie doch mal auf die Seiten unserer Kooperationspartner:

MC Finca Service: www.fincaservice.de

Finca son Morey: www.finca-son-morey.de